Warum UV-LED

UV-Lampe steht als Abkürzung für eine Lampe, die ultraviolettes Licht emittiert. Es handelt sich dabei um Gasentladungslampen auf der Basis von Quecksilber. Daher wird dieser Typ auch als Mercury-Lampe (Quecksilber-Lampe) bezeichnet. Es gibt solche Lampen mit Bogenentladung oder Glühentladung. UV-Lampen, die für die Aushärtung von UV-Farben eingesetzt werden, sind Bogenentladungslampen und arbeiten nach folgendem Prinzip: Sehr reines Quecksilber wird in eine Quarzglasröhre unter Vakuum eingeschlossen. Beim Anlegen einer elektrischen Spannung an die beiden Enden dieses Körpers werden Ionen in einem ultravioletten Spektrum ausgestrahlt

LED-UV-Licht ist ein neuer Typ von UV-Licht. Im Vergleich mit traditionellen UV-Lampen, benötigen sie deutlich weniger Energie, sind umweltfreundlich und ohne schädliche Inhaltsstoffe. Sie können recycelt werden und arbeiten wartungsfrei bis zu 20.000 Stunden. Es stehen punktuell sowie flächenstrahlende LED-Lampen zur Verfügung. Die Flächenstrahler bieten gegenüber den Punktstrahlern den Vorteil der gleichmäßigen Strahlung über die Fläche und geringen Verlusten. Zusätzlich sind die Flächenstrahler einfacher hinsichtlich der Strahlungswinkel zu kontrollieren wodurch Lichtverluste und Verschmutzung vermieden werden

LED-UV Licht bietet viele Vorteile:
1.Lebenszeit: Die “Lebenszeit” ist 10 Mal höher als die “Lebenszeit” traditioneller UV-Lampen
2.Kalte Lichtquelle: Es erfolgt keine Hitzeabstrahlung und damit kein thermischer Einfluss auf sensible Medien. Zudem wird der Arbeitsplatz durch den Einsatz der Lampen nicht aufgeheizt.
3.Sofortiges Licht: Beim Einschalten der LED-UV-Lampen steht sofort 100% der Leistung ohne vorherigen Heizphase zur Verfügung. Der Drucker als solches steht schneller zur Verfügung und das Licht kann sobald der Druckkopf die zu bedruckende Fläche überfahren hat ausgeschaltet werden. Dies spart elektrische Energie und schützt zudem die Augen der Bediener vor Reflektionen und Streulicht.
4.Die “Lebenszeit” ist nicht abhängig von der Zahl der Ein-/Ausschaltvorgänge. Bei den traditionellen Lampen „kostet“ jeder Vorgang ca. 6 Stunden Lebenszeit der Lampen
5.Die für die Aushärtung notwendige Strahlungsenergie ist anders als bei traditionellen Lampen sofort nach dem Einschalten verfügbar und äußerst stabil, die Wellenlänge des Lichtes bleibt gleich. Beide Punkte bedeuten eine sehr große Effizienz der LED-UV- Lampen.
6.Aufgrund des differenzierten Strahlungsspektrums entsteht kein Ozon, sonst notwendige Vorkehrungen wie Abluftanlagen (benötigen zusätzliche elektrische Energie)
7.Geringer Energie-/Stromverbrauch, gegenüber herkömmlichen UV-Lampen ergibt sich eine Einsparung von über 70%
8.Für LED-UV-Lampen entstehen keine Wartungskosten
9.Traditionelle Quecksilberlampen strahlen ein breites Spektrum an UV-Licht (UVA, UVB, UVC), das schädlich für die menschliche Haut ist, ab, weshalb sehr strikte Schutzvorkehrungen getroffen werden müssen. LED-UV-Licht beinhaltet nur kurzwellige UVA-Strahlen, die viel sicherer sind. Und trotzdem wird das Tragen von langärmeliger Kleidung, Handschuhen mit UV-Schutz und UV-Schutzbrillen während des Betriebs dringend empfohlen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.